Angebote zu "Gesehen" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Go Vista Info Guide Reiseführer Andalusien
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Über das Reiseziel AndalusienDas Zauberwort Andalusien steht für eine Region voller Kontraste, mit magischer Kraft und Feuer, entfacht durch seine jahrtausendealte Geschichte. In diesem Schmelztiegel haben Keltiberer, Phönizier, Griechen, Römer, Vandalen und Mauren ihre Spuren hinterlassen. Andalusiens Eigenart wird bestimmt von der großen geografischen und kulturellen Vielfalt, die von maurischer Architektur wie aus Tausendundeiner Nacht bis zum hämmernden Flamenco-Rhythmus reicht.In unserer romantischen Fantasie entzünden sich Bilder von glutäugigen Señoritas mit einer roten Nelke im Haar und dem stolzen Caballero, der das hautenge Jackett knapp über der schmalen Hüfte trägt, von majestätischen Pferden und einsamen Matadoren, die in der sonnendurchglühten Arena ihr Leben gegen das des Stiers setzen, von frommen Büßern mit spitzen Hüten und von rauschenden Kleidern in der Semana Santa während der Karwochenprozessionen. Man denkt an Tavernen mit dicken Schinkenkeulen, die vonder Decke hängen, gestapelten Sherry-Fässern und Karaffen voller Olivenöl."Andalucía sólo hay una", wirbt das Tourismusamt, denn nur Andalusien ist so einmalig, dass es sich dieses Etikett anheften darf! Die arabische Palaststadt Alhambra in Granada ist das meistbesuchte Monument Spaniens, Córdobas Moschee, die Mezquita, macht bis heute bewusst, welche Hochkultur von Spanien ausging. Und Andalusiens Hauptstadt Sevilla holte mit der Expo 1992 die Welt ans Ufer des Guadalquivir. Die Costa del Sol schließlich eroberten Tausende von Sonnenhungrigen schon in den 1960er Jahren.Nach der Chronik, die kurz und prägnant die wichtigsten Daten zur Geschichte liefert, wird Sevilla vorgestellt und danach im Kapitel Vista Points die folgenden Regionen, mit Serviceadressen der Highlights und mit Hinweisen auf Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten:- Cádiz, Costa de la Luz und Umgebung- Málaga, Costa del Sol und die weißen Dörfer- Córdoba und Umgebung- Granada, Sierra Nevada, Almería und die Costa TropicalDer Inhalt des Reiseführers kurz und knapp:- Top 10 des Reiseziels: Das müssen Sie gesehen haben- Chronik: Daten zur Landesgeschichte- Sevilla: Stadtrundgang und Serviceadressen- Vista Points: Alle Highlights der Reiseregion - Orte, Landschaften, Sehenswürdigkeiten mit den dazugehörigen Adressen für Sehenswürdigkeiten, Essen und Trinken, Nightlife, Kultur und Unterhaltung, Shopping und Erholung und Sport- Service: Reisepraktische Tipps von A bis Z- Sprachführer: Die wichtigsten Wörter für unterwegs- Karte: Ausfaltbare Landkarte mit Stadtplänen und Register- Hochwertige Integralbindung mit Klappen: Übersichtskarte des Reisegebiets mit den eingezeichneten Top 10 und farbig gekennzeichneten Regionen in der vorderen Klappe- Postkarten: drei herausnehmbare Foto-Postkarten der jeweiligen Destination - als Urlaubserinnerung oder zum Verschicken an die Daheimgebliebenen

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Go Vista Info Guide Reiseführer Andalusien
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Über das Reiseziel AndalusienDas Zauberwort Andalusien steht für eine Region voller Kontraste, mit magischer Kraft und Feuer, entfacht durch seine jahrtausendealte Geschichte. In diesem Schmelztiegel haben Keltiberer, Phönizier, Griechen, Römer, Vandalen und Mauren ihre Spuren hinterlassen. Andalusiens Eigenart wird bestimmt von der großen geografischen und kulturellen Vielfalt, die von maurischer Architektur wie aus Tausendundeiner Nacht bis zum hämmernden Flamenco-Rhythmus reicht.In unserer romantischen Fantasie entzünden sich Bilder von glutäugigen Señoritas mit einer roten Nelke im Haar und dem stolzen Caballero, der das hautenge Jackett knapp über der schmalen Hüfte trägt, von majestätischen Pferden und einsamen Matadoren, die in der sonnendurchglühten Arena ihr Leben gegen das des Stiers setzen, von frommen Büßern mit spitzen Hüten und von rauschenden Kleidern in der Semana Santa während der Karwochenprozessionen. Man denkt an Tavernen mit dicken Schinkenkeulen, die von der Decke hängen, gestapelten Sherry-Fässern und Karaffen voller Olivenöl."Andalucía sólo hay una", wirbt das Tourismusamt, denn nur Andalusien ist so einmalig, dass es sich dieses Etikett anheften darf! Die arabische Palaststadt Alhambra in Granada ist das meistbesuchte Monument Spaniens, Córdobas Moschee, die Mezquita, macht bis heute bewusst, welche Hochkultur von Spanien ausging. Und Andalusiens Hauptstadt Sevilla holte mit der Expo 1992 die Welt ans Ufer des Guadalquivir. Die Costa del Sol schließlich eroberten Tausende von Sonnenhungrigen schon in den 1960er Jahren.Nach der Chronik, die kurz und prägnant die wichtigsten Daten zur Geschichte liefert, wird Sevilla vorgestellt und danach im Kapitel Vista Points die folgenden Regionen, mit Serviceadressen der Highlights und mit Hinweisen auf Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten:- Cádiz, Costa de la Luz und Umgebung- Málaga, Costa del Sol und die weißen Dörfer- Córdoba und Umgebung- Granada, Sierra Nevada, Almería und die Costa TropicalDer Inhalt des Reiseführers kurz und knapp:- Top 10 des Reiseziels: Das müssen Sie gesehen haben- Chronik: Daten zur Landesgeschichte- Sevilla: Stadtrundgang und Serviceadressen- Vista Points: Alle Highlights der Reiseregion - Orte, Landschaften, Sehenswürdigkeiten mit den dazugehörigen Adressen für Sehenswürdigkeiten, Essen und Trinken, Nightlife, Kultur und Unterhaltung, Shopping und Erholung und Sport- Service: Reisepraktische Tipps von A bis Z- Sprachführer: Die wichtigsten Wörter für unterwegs- Karte: Ausfaltbare Landkarte mit Stadtplänen und Register- Hochwertige Integralbindung mit Klappen: Übersichtskarte des Reisegebiets mit den eingezeichneten Top 10 und farbig gekennzeichneten Regionen in der vorderen Klappe- Postkarten: drei herausnehmbare Foto-Postkarten der jeweiligen Destination - als Urlaubserinnerung oder zum Verschicken an die Daheimgebliebenen

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Zypern in seinen Beziehungs- und Konfliktverhäl...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Zypern ist mit einer Fläche von 9251 Quadratkilometern nach Sizilien und Sardinien die drittgrösste Insel des Mittelmeeres. Sie liegt auf dem 35. Grad nördlicher Breite und 33. Grad östlicher Länge. Die Entfernung zur türkischen Küste beträgt 65 Kilometer, zur syrischen 104 Kilometer, zur ägyptischen gut 350 Kilometer und bis zur griechischen Insel Rhodos muss eine Strecke von rund 380 Kilometer zurückgelegt werden. Der Küstenstreifen umfasst insgesamt 780 Kilometer und die Topographie der Insel ist durch zwei Gebirgszüge geprägt. Einerseits durch die Kyrenia-Berge (Pentedaktylos Range) im Norden und andererseits durch das Troodos Gebirgsmassiv im Südwesten der Insel. Geographisch betrachtet gehört die Insel zum asiatischen Kontinent. Die Gebirgszüge Zyperns stellen erdgeschichtlich eine Fortsetzung des Taurus-Gebirges in der Türkei dar. Politisch fühlt sich die überwiegende Mehrheit der 'Zyprioten' als Teil der europäischen Völkerfamilie. Die Geschichte Zyperns, die häufig mit den klangvollen Namen 'Insel der Liebe' versehen wird, wurde in der Vergangenheit und wird in der Gegenwart immer noch stark durch seine geographische Lage geprägt. Die Insel ist ein Knotenpunkt, an dem drei Kontinente mit ihren drei Kulturkreisen, dem europäischen, asiatischen und afrikanischen, aufeinanderprallen, sich überlappen und sich durchdringen. Mit der Folge, dass Zypern als 'Treffpunkt' für allerlei Mächte herhalten muss. Neben Kleinasien fungiert Zypern als natürliche Schnittstelle zwischen Orient und Okzident. Es ist eingebettet in den historisch-politisch gewachsenen Raum des östlichen Mittelmeeres. 'Aphrodites Eiland' hat viele Herren kommen und gehen gesehen. Alle haben ihre Spuren ¿ mehr oder weniger stark ¿ auf der Insel zurück gelassen. Ab dem 9. Jahrhundert vor Christus beginnt der kontinuierliche wirtschaftliche und kulturelle Aufstieg der Insel. Als politische Akteure agieren souveräne und autonome Stadtkönigtümer mit absolutistischen Herrschern an der Spitze. Die Bevölkerung der Königtümer besteht mehrheitlich aus Mykenern, d.h. Siedlern vom griechischen Festland und den indigenen Stammesverbänden. Zu ihnen gesellen sich in den Umwälzungen des 12. Jahrhunderts die 'Seevölker' hinzu, als ein Element, das die demographische und politische Struktur der Insel mit beeinflusst. Mit dem Anlegen von Handelskolonien seitens der Phönizier und dem damit verbundenem Gewinn von politischem Einfluss verlieren die Stadtkönigtümer mehr und [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Zypern in seinen Beziehungs- und Konfliktverhäl...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Zypern ist mit einer Fläche von 9251 Quadratkilometern nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte Insel des Mittelmeeres. Sie liegt auf dem 35. Grad nördlicher Breite und 33. Grad östlicher Länge. Die Entfernung zur türkischen Küste beträgt 65 Kilometer, zur syrischen 104 Kilometer, zur ägyptischen gut 350 Kilometer und bis zur griechischen Insel Rhodos muss eine Strecke von rund 380 Kilometer zurückgelegt werden. Der Küstenstreifen umfasst insgesamt 780 Kilometer und die Topographie der Insel ist durch zwei Gebirgszüge geprägt. Einerseits durch die Kyrenia-Berge (Pentedaktylos Range) im Norden und andererseits durch das Troodos Gebirgsmassiv im Südwesten der Insel. Geographisch betrachtet gehört die Insel zum asiatischen Kontinent. Die Gebirgszüge Zyperns stellen erdgeschichtlich eine Fortsetzung des Taurus-Gebirges in der Türkei dar. Politisch fühlt sich die überwiegende Mehrheit der 'Zyprioten' als Teil der europäischen Völkerfamilie. Die Geschichte Zyperns, die häufig mit den klangvollen Namen 'Insel der Liebe' versehen wird, wurde in der Vergangenheit und wird in der Gegenwart immer noch stark durch seine geographische Lage geprägt. Die Insel ist ein Knotenpunkt, an dem drei Kontinente mit ihren drei Kulturkreisen, dem europäischen, asiatischen und afrikanischen, aufeinanderprallen, sich überlappen und sich durchdringen. Mit der Folge, dass Zypern als 'Treffpunkt' für allerlei Mächte herhalten muss. Neben Kleinasien fungiert Zypern als natürliche Schnittstelle zwischen Orient und Okzident. Es ist eingebettet in den historisch-politisch gewachsenen Raum des östlichen Mittelmeeres. 'Aphrodites Eiland' hat viele Herren kommen und gehen gesehen. Alle haben ihre Spuren ¿ mehr oder weniger stark ¿ auf der Insel zurück gelassen. Ab dem 9. Jahrhundert vor Christus beginnt der kontinuierliche wirtschaftliche und kulturelle Aufstieg der Insel. Als politische Akteure agieren souveräne und autonome Stadtkönigtümer mit absolutistischen Herrschern an der Spitze. Die Bevölkerung der Königtümer besteht mehrheitlich aus Mykenern, d.h. Siedlern vom griechischen Festland und den indigenen Stammesverbänden. Zu ihnen gesellen sich in den Umwälzungen des 12. Jahrhunderts die 'Seevölker' hinzu, als ein Element, das die demographische und politische Struktur der Insel mit beeinflusst. Mit dem Anlegen von Handelskolonien seitens der Phönizier und dem damit verbundenem Gewinn von politischem Einfluss verlieren die Stadtkönigtümer mehr und [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot